Ausbildungsberuf Friseurin / Friseur

Erforderlich ist ein Ausbildungsvertrag mit einem Friseurbetrieb.

Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre.

Ausgebildet wird im dualen System, d.h. im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule.

Im ersten Ausbildungsjahr besuchen die Auszubildenden die Berufsschule wöchentlich an zwei Unterrichtstagen - montags und dienstags. Im zweiten und dritten Ausbildungsjahr ist jeweils einmal wöchentlich Berufsschulunterricht - zweites Jahr donnerstags und drittes Jahr mittwochs.

 

 

Im Berufsschulunterricht werden fachtheoretische Kenntnisse in folgenden Lernfeldern vermittelt:

Lernfelder Zeitrichtwerte in Unterrichtsstunden

1. Jahr

(BFS)

2. Jahr 3. Jahr
1. In Ausbildung und Beruf orientieren 60
2. Kunden empfangen und betreuen 40
3. Haare und Kopfhaut pflegen 80
4. Frisuren empfehlen 80
5. Haare schneiden 60
6. Frisuren erstellen 60
7. Haare dauerhaft umformen 60
8. Haare tönen 60
9.Haare färben und blondieren 60
10. Hände und Nägel pflegen und gestalten 40
11. Haut dekorativ gestalten 80
12. Betriebliche Prozesse mitgestalten 80
13. Komplexe Friseurdienstleistungen durchführen 80
Summe: Insgesamt 880 Stunden 320 280 280

 

 

 

Bestandteil der Stundentafel sind außerdem die Unterrichtsfächer Deutsch, Politik und EDV.

Religion und Sport werden nur in einem Halbjahr des ersten Schuljahres unterrichtet.

Schulabschlüsse:

Den Sekundarabschluss I / Realschulabschluss erwirbt, wer die Gesellenprüfung bestanden und den Berufsschulabschluss erreicht hat.

Unter bestimmten Voraussetzungen ist auch der Erwerb des erweiterten Sekundarabschlusses I möglich.

Eine qualifizierte Beratung über Berufsausbildung und Schulabschlüsse kann im Hause der
BBS II Northeim durch die Beratungslehrer durchgeführt werden. Bitte nehmen Sie dieses 
Serviceangebot der Schule in Anspruch (Tel.: 05551/91415-0).