BFS Fahrzeugtechnik

Fahrzeugtechnische Grundbildung (in schulischer Form)  Die Grundbildung wird als schulische Vollzeitausbildung angeboten.

Die Berufsbildenden Schulen II Northeim ermöglichen in einer einjährigen Vollzeitausbildung den Abschluss der schulischen Grundbildung Fahrzeugtechnik. Die Grundbildung kann bei erfolgreicher Absolvierung als erstes Lehrjahr angerechnet werden. Die Ausbildung erfolgt nach dem Rahmenlehrplan gemäß der Neuordnung im Berufsfeld Fahrzeugtechnik. Zusätzliche Betriebspraktika in den Ferien sind zur Vertiefung vorgesehen.

 

Schulische Grundbildung Fahrzeugtechnik (gemäß Neuordnung)

Unterrichtsfächer:
  • Deutsch / Kommunikation
  • Fremdsprache / Kommunikation
  • Politik
  • Sport
  • Religion
  • Fachtheorie mit den Lernfeldern 
    • Warten und Pflegen von Fahrzeugen oder Systemen (100 h)
    • Demontieren, Instandsetzen und Montieren von fahrzeugtechnischen Baugruppen oder Systemen (80 h)
    • Prüfen und Instandsetzen elektrischer und elektronischer Systeme (80 h)
    • Prüfen und Instandsetzen von Steuerungs- und Regelungssystemen (80 h)
  • Fachpraxis mit den Lernfeldern 
    • Warten und Pflegen von Fahrzeugen oder Systemen (180 h)
    • Demontieren, Instandsetzen und Montieren von fahrzeugtechnischen Baugruppen oder Systemen (280 h)
    • Prüfen und Instandsetzen elektrischer und elektronischer Systeme (180 h)
    • Prüfen und Instandsetzen von Steuerungs- und Regelungssystemen (80 h)
 

Eine qualifizierte Beratung über Berufsausbildung und Schulabschlüsse kann im Hause der
BBS II Northeim durch die Beratungslehrer durchgeführt werden. Bitte nehmen Sie dieses 
Serviceangebot der Schule in Anspruch (Tel.: 05551/91415-0).