Berufsfeld Agrarwirtschaft

Einjährige Fachschule Agrarwirtschaft 

(EFA)

 

Eingangsvoraussetzung: 

 

Erfolgreiche Abschlüsse

der Berufsschule und der Gehilfenprüfung.

 

Die Lernfelder:
  Allgemeinbildender Unterricht

Unterrichtsstunden pro Jahr

  Deutsch/Kommunikation  (EDV) 80
  Politik 80
  Fachtheorie Betriebsführung  
Nr.   Lernfeld  
1 Berufs- und Arbeitspädagogik 40
2 Marketing 80
3 Betriebswirtschaftslehre 100
4 Unternehmensführung

je 2 Wochenstunden Betriebsplanung, 

Arbeitswirtschaft, 

Betriebsanalyse

 
240
  Fachtheorie Pflanzen- und Tierproduktion  
5 Angewandte Naturwissenschaften

Pflanzenproduktion 2 Wochenstunden

Tierproduktion        2 Wochenstunden

 
160
6 Produktions- und Verfahrenstechnik

Pflanzenproduktion 5 Wochenstunden

Tierproduktion        3 Wochenstunden

 
320
  Praxis  
7  

Betriebsbesichtigung auf jedem Schülerbetrieb mit intensiver Besprechung produktionstechnischer und arbeitswirtschaftlicher Schwerpunkte sowie betriebswirtschaftlicher Analyse

 
4 Stunden pro Betrieb mit 2 Lehrkräften

Abschlüsse:

Mit dem erfolgreichen Abschluss dieser Ausbildung ist man  

 

 Staatlich geprüfter Wirtschafter

 

und hat damit die Eingangsvoraussetzung zum Besuch des zweiten Jahres der Fachschule Agrarwirtschaft.